Montag, 25. Mai 2009

Ich zieh die ....

... NOTBREMSE!

Ja, das muß momentan sein, so kann es für mich nicht mehr weitergehen. Ich komme momentan auf dem Zahnfleisch daher. Meine Kräfte und Reserven sind alle aufgebraucht.

Seit ein paar Wochen kann ich mir vorstellen, wie sich eine alleinerziehende Mutter fühlen muß, die auch noch Vollzeit arbeiten geht.
Nein, nein, keine Sorge, mein Mann hat mich nicht verlassen, aber z. Zeit fühl ich mich verlassen.
Seit 5 Wochen ist mein Mann schon weg. 2 Wochen Krankenhaus und mittlerweile ist er schon seit drei Wochen auf Reha, die ihm jetzt noch für weitere zwei Wochen verlängert wurde.

Und ich fahr zum Glück ab Mittwoch mit meinen beiden Kindern an die Nordsee.

Ende März, als Simon seinen LKW-Reifen-Unfall hatte, hab ich, einfach mal so (ohne daß ich mir große Hoffnungen gemacht habe), einen Antrag auf eine Mutter-Kind-Kur gestellt. Und bereits nach Ostern hatte ich die Zusage, daß ich mit meinen beiden Kindern nach Büsum fahren darf.

Und dafür bin ich jetzt dankbar, nach dem ganzen Stress und der ganzen Hektik die letzten Wochen und Monate tut uns eine solche Auszeit mit Sicherheit ganz gut. Ich freu mich schon riesig darauf, wieder mal so richtig Zeit für meine Kinder zu haben, ohne sagen zu müssen, ich kann jetzt nicht, ich muß putzen oder so.

Aber nicht daß hier noch jemand glaubt, daß ich nicht mehr scrappe, doch, doch, das tu ich schon noch - zumindest momentan in Gedanken. Den Abends bin ich oft zu kaputt um mich noch aufzuraffen. Ich habe aber schon ein paar Scrapsachen eingepackt, den vielleicht ergibt sich ja abends auf der Kur was - und ich kann ein bischen scrappen. Mal sehen, ich geh das Ganze sehr entspannt an!

Seit meinem letzten Post ist ja einiges passiert:
Mittlerweile ist es ja schon fast wieder ein Monat her, daß sich die Paperbräute in Bad Hersfeld getroffen haben. Unter anderem auch Birgit, Tanja und ich. Und was wir für Strapazen auf uns genommen haben, um überhaupt an dem Treffen teilzunehmen, das könnt Ihr euch nicht vorstellen. Dieses Bild hier gibt einen kleinen, aber wirklich nur einen kleinen Einblick, dazu:

Soviel Spaß (bis dahin) kann es machen, wenn man eine etwas größere Panne auf der Autobahn hat. Richtige Scrapper wie wir drei nutzen sowas natürlich gleich für ein Fotoshooting.
Wer mehr über unsere Odysee bzw. das zugehörige Layout sehen will, dem empfehle ich die nächste Ausgabe der SAZ.

Und hier kommen meine Werke, die beim Paperbrauttreffen entstanden sind:





So und nun verabschiede ich mich für die nächsten drei Wochen!! Aber keine Angst, ich komme wieder, schließlich gibt es dann auch ein Wiedersehen der ganzen Familie!!

Kommentare:

strahli hat gesagt…

Hallo liebe Renate,

ich freu mich für dich, dass es mit der Kur geklappt hat. Erholt euch gut und genießt die freie Zeit!

Deine Layouts sind allesamt klasse, und auf die LOs in der SAZ (Autopanne) bin ich schon sehr gespannt!

Ich wünsch dir was!
Jasmin

Carola Eibl hat gesagt…

Liebe Renate,

das glaube ich Dir, daß es langsam reicht.Ist ja wirklich der Hammer was Du durch machst. Ich drück Dich ganz fest.
Das freut mich total für Euch, daß es mit der Kur geklappt hat. Ich wünsche Euch eine ganz tolle, erholsame und schöne Zeit.
Kommt gesund und erholt wieder zurück.

Macht es gut und Alles liebe Carola

scraptime-anja hat gesagt…

Liebe Renate,

ich wünsch Dir ganz ganz viel Erholung, tank mal so richtig auf! Du hast es so verdient!
Ich drück Dich!
Anja

Schultze Tanja hat gesagt…

Liebe Renate,

ich wünsch Euch eine wunderschöne Zeit auf/in Büsum.
Nutzt die Zeit und erholt euch gut!
Für die Kinder ist es bestimmt auch nicht einfach, wenn der Papa schon so lange weg ist!

ganz liebe Grüße
Tanja

Anonym hat gesagt…

Liebe Renate,
auch ich wünsche Dir und den beiden süßen Mäusen von ganzem Herzen, dass ihr in Büsum zur Ruhe kommt, euch erholt, verwöhnen lässt, viel Zeit zum lieben und lachen habt und das es Euch einfach nur gut geht. Ganz ganz liebe Grüße, Küsschen und eine Umarmung schicke ich Dir hiermit aus dem Schwabenläde. Dein Patenkind Tanja

Susanne Hüttner hat gesagt…

Liebe Renate,
ich wünsche Euch ganz erholsame Tage an der See und vor allem, dass Du ganz viel Kraft tanken kannst!

Ganz liebe Grüße, Susanne

Sina hat gesagt…

Hallo Renate,

ich wünsche dir viel Spaß und Erholung bei eurer Kur. Sieh zu dass deine Kinder gesund bleiben und kommt heile wieder.

Deine Lo´s sind echt klasse und in der SAZ gibt es was von dir? Freue michdarauf *hibbel*

LG
Sina